Team Magdeburger Platz

Die Arbeitsgruppe Magdeburger Platz will durch neue Gestaltungsideen und Projekte das Leben auf den Magdeburger Platz zurückholen. Je mehr Aktivitäten auf dem Platz stattfinden, desto weniger Missbrauch durch Prostitution wird es geben.

Es wurde ein Aktionsplan für die Umgestaltung des Platzes unter größtmöglicher Bürgerbeteiligung entwickelt und Bezirk und BVV vorgelegt. Büsche wurden zurückgeschnitten und eine höhere Einzäunung und Schließung in der Nacht durch einen Schließservice eingerichtet. Auch wenn der Vorschlag zur Gestaltung eines Stadtplatzes zunächst nicht akzeptiert wurde, hat die BVV einen Beschluß zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität verabschiedet.

Aber die AG legt auch Hand an, bei Pflege-Arbeiten, beim Ausbringen von Frühlingsblühern und Vielem mehr.

Frühlingsblüher auf dem Magdeburger Platz (Foto:bse)

 

Langfristig strebt die AG einen völlige Neugestaltung des Platzes an. Sie hat dazu unter öffentlicher Beteiligung zusammen mit dem Landschaftsplaner Lars Schöberl einen Gestaltungsvorschlag entwickelt. Und so könnte der Platz einmal aussehen: